Psychotherapie zur Verbesserung des psychischen Wohlbefindens

Seelisches Wohlbefinden geht mit dem körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehen einher. Wie Sie sich selbst in den einzelnen Bereichen empfinden, was Sie bewegt, wirkt sich auf alle anderen Bereiche aus, im positiven wie auch im negativen Sinne. Daher ist ein gutes psychisches Befinden ausschlaggebend, damit Sie sich persönlich oder beruflich entwickeln.

Bestimmen z.B. Verunsicherung, sozialer Rückzug, Ungeduld und Gereiztheit Ihren Alltag, so wird sich dies auf Ihren Schlaf oder auf Ihr Körpergefühl auswirken. Vielleicht bemerken Sie ja als erstes, dass Sie nicht abschalten können, Ihnen der Schlaf fehlt und Sie müde und abgeschlagen sind.

Ist medizinisch geklärt, das Ihnen körperlich nichts fehlt, also eine Erkrankung ausgeschlossen ist, so kann es an der Zeit sein, sich um sein Inneres zu kümmern.

Psychotherapie geht Ihnen auf die Suche nach inneren und äußeren Beweggründen für die Missempfindung, die Unzufriedenheit und Gereiztheit, damit Sie sich über Ihre Motive und über Wünsche und Sehnsüchte klar werden können. Beratung kann Ihnen dabei behilflich sein, daß Sie sich in bessere Übereinstimmung mit Ihren Lebenszielen und Ihrem derzeitigen Lebensumständen bringen. Mithilfe von Übungen zur Stressbewältigung und Selbstfürsorge verbinden Sie sich wieder mit verloren geglaubter positiver Lebenskraft und Ihrem Selbstwert.